Dass durch eine Leistungsreduzierung
die Energiekosten sinken, wissen Sie.
Wir sagen Ihnen auch, welche Auswirkungen es auf die Ablaufwerte hat!
ZAKEN steht für „Zeiteffiziente Analyse von Kläranlagen mit integrierter Energieanalyse“.  
Mit ZAKEN werden alle wesentlichen Prozesse der Abwasserreinigung in einem Rechenmodell nachgebildet und energetisch bewertet.
Verfahrenstechnische Varianten und der jeweilige Energiebedarf werden integriert dargestellt.
 ZAKEN wurde von Kläranlagenbetreibern in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden entwickelt.  
Fragen, die ZAKEN beantwortet
  • Welche Auswirkungen hat eine Reduzierung des Rückführverhältnisses auf den Energieverbrauch und die Stickstoffkonzentration im Ablauf?
  • Wie verändern sich die Ammoniumkonzentration, der Energieverbrauch und die Biogasproduktion in der anaeroben Schlammstabilisierung in Abhängigkeit vom eingestellten Schlammalter?
  • Welche Gebläsegrößen sind am wirtschaftlichsten?
  • Wie verändern sich die Ablaufwerte nach der Inbetriebnahme der stationären Entwässerung?
  • Mit welchen Regelungsstrategien unter Einbeziehung von Onlinemesstechnik kann ich den Betrieb am sichersten gestalten?
  • Ist die Außerbetriebnahme einer Reinigungsstraße bei Unterlastbetrieb energetisch und verfahrenstechnisch sinnvoll?
  • Wie kann das Potenzial der biologischen Phosphorelimination besser ausgenutzt werden?
  • Welche Auswirkungen hat eine veränderte Zulaufsituation auf die Reinigungsleistung der Kläranlage?
  • Und viele weitere Fragen mehr …